Das Emmental - mehr als nur Käse

Das leidige Thema Corona machte den Start für die diesjährige Workshopsaison holprig. Unsere fast ausgebuchte Fototour in die Toskana mussten wir leider kurzfristig wegen Einreisebeschränkungen und Lockdown absagen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so freue wir uns, diese nächsten Frühling durchzuführen. Und wir freuen uns auf das, was vor uns liegt. Wie zum Beispiel der Emmental Fotoworkshop im kommenden Herbst.



Vor einiger Zeit zeigte mir Roland diese beschauliche Gegend. Wenn ich das Wort Emmental höre, muss ich gestehen, denke ich zuerst an Käse. Dabei hat das Emmental im Berner Mittelland viel mehr zu bieten als den Exportschlager. Das Emmental ist einfach zauberhaft! Ich war überrascht darüber, wie viel unglaublich schöne Ecken es dort hat. Sanfte Hügel besetzt mit urigen Bäumen und malerische Täler durch die im Spätherbst zaghaft der Nebel zieht, säumten unsere Wege. Im Hintergrund erspäht man das Panorama der Schweizer Alpen.





Was mir besonders gut gefallen hat ist die Ursprünglichkeit vom Emmental. Viele rustikale Bauernhäuser und traditionelle Käsereien zieren die lieblichen Sträßlein. Auf beinahe jeden Hügel hat man einen fantastischen Ausblick. Da wir quasi nur durchgefahren sind, konnte ich selber noch nicht viele Fotos dieser einmaligen Gegend machen. Roland kennt diesen Landstrich allerdings seit vielen Jahren und hat bereits jede Menge geniale Bilder in seinem Portfolio. Es macht besonderen Spaß die Landschaft mit dem Teleobjektiv zu fotografieren und sich Elemente herauszugreifen. Dafür sind die vielen Aussichtspunkte in die Täler und Berge der ideale Standpunkt. Wer uns kommenden Herbst auf dem Fotoworkshop Emmental begleiten möchte, hat hier die Gelegenheit dazu. Es gibt noch wenige freie Plätze.