top of page

Wilde, zahme Bretagne

Was waren das tolle Tage bei unserem Workshop in der Bretagne. Unerwartet schön war das Wetter für die regenreichste Region Frankreichs. So schön, dass sich die ersten Wagemutigen ins Meer zum Baden stürzen. Dafür war es uns noch eindeutig zu kalt. Aber wir genossen bei herrlichem Sonnenschein im Strandcafé Galettes und Crêpes und schmissen an einem Nachmittag sogar den Grill an. Natürlich klingelte der Wecker wie immer früh und wir konnten wunderschöne Bilder von Leuchttürmen, Küsten und den schon fleißig blühenden Blumen machen. Zwar hätten es ein paar mehr Wolken geben dürfen, aber der leichte Dunst in der Luft sorgte vor allem abends für ein geniales Himmelsleuchten. Auch war es wunderschön die Strahlen leuchtenden Leuchtturms im Himmel zu sehen, während bereits die ersten Sterne über uns funkelten.


Tagsüber beschäftigten wir uns mit Details der alte Schiffswracks. Es ist interessant zu beobachten, wie sich die alten Boote von Jahr zu Jahr verändern. Das alte Holz kann die Farbe nicht mehr halten, die Nägel sind verbogen und verrostet. Die Holzplanken verbiegen sich unter der ständigen Witterung enorm. Ein schöner morbider Anblick und eine Wahre Freude für Detailverliebte.



Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns schon sehr auf kommenden Frühling, wenn wir wieder in diese einmalig schöne Gegend Frankreichs fahren. Wenn du mit dabei sein willst, dann sichere dir gleich deinen Platz für 2024. Wir freuen uns auf euch!

Comments


bottom of page